Technik

Google und die Macht des Wissens

By  | 

Google, World Brain, Macht Der Engländer H. G. Wells, ein Science-Fiction-Autor, sprach schon 1936 von einem „World Brain„, einer Sammlung von Gedanken und Ideen sowie Erungenschaften. Anders ausgedrückt ein vollständiger, weltumfassender Erinnerungsspeicher für die gesamte Menschheit.  Allerdings warnte Wells schon damals davor, dass diese Organisation alle Menschen weltweit überwachen könnte.

Die Suchmaschine ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, wir alle nutzen die Google Suche mehrmals täglich.

Laut Wissenschaftlern hat Google die Absicht und das Potential ein solches „Great Brain“ zu erstellen. Als ehrgeizigstes Great-Brain-Projekt wird Google Books genannt. Im Rahmen dieses Projektes wird versucht, die komplette Weltliteratur einzuscannen. Google will mit diesem Projekt aber nicht nur helfen, indem es eine weltweit zugängliche Riesenbibliothek erschafft, man will auch eine Art Künstliche Intelligenz erschaffen.

Diese Dokumentation beschäftigt sich mit dem Projekt Google Books und den damit zusammenhängenden Themen Datenschutz, Urheberrecht und Überwachung.

Google und die Macht des Wissens: Sind wir auf dem Weg zu einem „World Brain“?

ARTE