Lifestyle

Hollywood im Dienste der US-Armee

By  | 

Die US-Armee führt Regie im Kino – Und das aus gutem Grund. Wer heutzutage in Hollywood einen Film drehen will in dem ein Hubschrauber, Flugzeugträger, Panzer oder eine abgeschossene Rakete vorkommen soll ist notgedrungener Weise auf die Unterstützung der US-Armee angewiesen. Hollywood-Filme wie z.B. Pearl Harbor, Black Hawk Down, Wir waren Helden, Topgun, uvm. wären ohne die Unterstützung des Militärs nicht möglich gewesen. Doch für diese Unterstützung hat man auch seinen Preis zu zahlen. Das Drehbuch wird von „Beratern“ des Militärs regelmäßig überprüft und genehmigt bzw. abgeändert. Ziel ist es am Schluss ein gutes bzw. zumindest kein schlechtes Bild von der Armee zu zeichnen. Kino wird somit gezielt für Propagandazwecke verwendet und so strömen auch heute noch Reihenweise neue Rekruten zur Armee, wenn wieder mal ein neuer glorifizierender Kriegsfilm aus Hollywood im Kino gezeigt wird.

Marschbefehl für Hollywood – Eine NDR Doku

 

 

2 Comments

  1. Pingback: J. Edgar Hoover und die Geheimnisse des FBI | Dokumentarfilm 24

  2. master

    17. Juli 2009 at 21:20

    warum bloß wurde dieser film von google entfernt???