Gesellschaft

Investigativer Journalismus in China

By  | 

invetigativer journalismus in chinaChinas Kämpfer für die Wahrheit – Investigativer Journalismus in der Volksrepublik China. Das klingt wie Feuer und Wasser. Doch es gibt auch dort ausgezeichnete Rechercheure, die über Korruption, Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen und Ausbeutung berichten. Natürlich tun sie dies nicht in den staatlich streng zensierten Zeitungen und Fernsehprogrammen, sondern im Geheimen auf Blogs im Internet.

Hier testen mutige Blog-Journalisten jeden Tag aufs Neue die Grenzen der politischen Freiheit. Dabei riskieren sie oft genug ihre eigene. Ein ARD-Team begleitet chinesische Reporter auf ihrer gefährlichen Recherche nach der Wirklichkeit im roten Reich der Mitte. Es porträtiert im Kontrast dazu auch die Arbeit von Journalisten in den offiziellen Staatsmedien. Der Dokumentarfilm beleuchtet nicht nur die gigantischen Probleme und Missstände der aufstrebenden Weltmacht. Er wirft auch ein Licht auf das politische System Chinas. Denn obwohl die allmächtigen Kommunisten Transparenz und Öffentlichkeit fürchten und bekämpfen, wissen sie inzwischen selbst, dass sich die gewaltigen Probleme der Modernisierung nicht durch Propaganda lösen lassen. Und so entstehen Spielräume und Grauzonen, die Chinas mutige Aktivisten entdecken und nutzen. Die investigativen Journalisten arbeiten eigenes Risiko, denn für das, was sie schützen würde, kämpfen sie ja noch: Einen Rechtsstaat, in dem nicht Willkür, sondern das Gesetz regiert.

Unbequem und Unbestechlich – Chinas Kämpfer für die Wahrheit

1 Comment

  1. Blue

    26. August 2011 at 02:06

    The link is broken. Da kommt kein Film. Sehr schade.
    Könnte das berichtigt, der Link wiederhergestellt werden?
    Bitte.