Gesellschaft

Lebendig Begraben – Alltag in der Isolationshaft

By  | 

Der Dokumentarfilm von N24 untersucht die aktuellen Bedingungen einer Inhaftierung in den Vereinigten Staaten. Seit Jahrzehnten sind die USA auf Kerkerhaft, den Bau von mehr und mehr Gefängnissen und dem Einsperren größerer Teile der Bevölkerung fixiert. Die Kosten scheinen keine Rolle zu spielen.
Schätzungsweise 80.000 Amerikaner befinden sich in Einzelhaft. Die totale soziale Abschottung, nicht nur von der Außenwelt, sondern auch von den Mithäftlingen im Gefängnis.
Bei dieser extremen Form es Freiheitsentzugs, fristen die Insassen ihr Dasein in isolierten Einzelzellen.
Einige Verwaltungsbeamte halten dies für notwendig, um Ordnung und Sicherheit zu gewähren, aber Kritiker (darunter namhafte Menschenrechtsorganisationen) halten dagegen, dass es unmenschlich und kontraproduktiv ist. Und letztendlich die Aggressionen noch verstärkt.


Original Titel: Locked up in America: Solitary Nation.