Politik

Staatsgeheimnis Bankenrettung – wohin fließt das Geld wirklich?

By  | 

marode banken in europa und wohin das geld fliesstStaaten wie Griechenland, Irland und Spanien sahen sich im Verlauf der Eurokrise gezwungen zahlreiche marode Banken mit Milliarden von Euro zu unterstützen. Der Wirtschaftsjournalist Harald Schuhmann stellt jedoch die Frage: Wohin fließt das Geld und wem schulden die Geldinstitute die aufgebrachten Summen tatsächlich.

Durch faule Kredite und Fehlinvestitionen sind die Geldhäuser zahlreicher Eurostaaten tief Verlustzone geraten. Griechenland mit 50 Milliarden Euro, 70 Milliarden in Irland und Spanien mit 40 Milliarden Euro. Immer mehr Staaten müssen sich Geld von anderen Eurostaaten leihen, um ihre maroden Banken mit riesigen Summen zu retten. Doch woher kommen die Milliarden und wohin fließen sie? Wer sind die Gläubiger? Wer die Begünstigten?
Harald Schuhmann reist quer durch Europa, stellt unangenehme Fragen und erhält verblüffende Antworten. Denn oft sitzen die Begünstigten nicht dort wo man es vermuten sollte, sondern zb. in Ländern wie Deutschland oder Frankreich.  Warum wird so ein Geheimnis um die Fakten gemacht, wohin die Gelder fließen? Wird die Allgemeinheit absichtlich getäuscht und in die Irre geführt?
Harald Schuhmann bringt das komplizierte Thema Bankenrettung beherzt und leidenschaftlich auf den Punkt.

Staatsgeheimnis Bankenrettung

Arte